• Kostenlose Expertenberatung
  • tink "Funktioniert-Garantie"
  • Kostenloser Versand und Rückversand
  • Angebot von tink
  • Der „Smart Home Shop“ wird in Kooperation mit der tink GmbH, Gipsstr. 15, 10119 Berlin, betrieben. Es gelten ausschließlich die Verkaufsbedingungen der tink GmbH. Bei Rückfragen und Reklamationen zu Ihrem Einkauf wenden Sie sich bitte direkt an die tink GmbH. Eine Haftung von CosmosDirekt für gekaufte Artikel ist ausgeschlossen. Der Kaufvertrag kommt zustande mit der tink GmbH.

Matter in a smart home

Matter ist der übergreifende Smart Home-Standard

Wer sich für Matter entscheidet, entscheidet sich für Kompatibilität. Das Smart Home-Kommunikationsprotokoll verbindet die Ökosysteme von Amazon Alexa, Apple HomeKit, Google Assistant und weiteren miteinander. Mit Matter brauchst Du Dich nicht mehr darum zu sorgen, ob die Produkte unterschiedlicher Hersteller miteinander kompatibel sind. Matter entstand aus einem gemeinsamen Ziel der wichtigsten Akteure in der Smart Home-Welt: die Einrichtung eines intelligenten Haushalts für alle zugänglicher und einfacher zu gestalten.

Übersicht

So funktioniert Matter

Die lokale Verbindung ist die tragende Säule von Matter. Die Kommunikation findet direkt von Gerät zu Gerät statt, ohne dass eine Bridge, ein Router oder eine Cloud erforderlich ist. So wird Dein Smart Home sicherer, zuverlässiger und unkomplizierter. Das heißt jedoch nicht, dass Du auf irgendwelche Funktionen einzelner Hersteller, wie den Fernzugriff per App, verzichten musst. Die Apps der Hersteller funktionieren weiterhin, Du brauchst sie nur nicht mehr, um etwa Deine smarten Lampen oder Thermostate zu steuern. Das passiert nun alles über ein zentrales Ökosystem, wie Google Home, Amazon Alexa, Apple HomeKit oder Samsung SmartThings. So kannst Du Dir auch den Sprachassistenten aussuchen.

Zum Verständnis: Matter ist kein Funkstandard, sondern ein Kommunikationsprotokoll, das verschiedene Netzwerke miteinander verbindet. Die unten aufgeführten Funkstandards werden von Matter verwendet. Achte einfach auf das Matter-Symbol, und Du kannst Dir sicher sein, dass das Gerät Matter-kompatibel ist.

Thread

Thread ist ein Mesh-Netzwerk, das wie Matter über IPv6 kommuniziert. Dies macht es einfach, Produkte, die über Thread kommunizieren, in Matter zu integrieren. Jedes Thread-Gerät erhöht die Reichweite. Fällt eins aus, springt ein anderes ein und heilt so das Netzwerk.

WLAN und Ethernet

WLAN und Ethernet kommunizieren ebenfalls über IPv6. Smart Home-Produkte, die über diese Verbindung betrieben werden, können eine Internetverbindung für alle anderen Matter-Geräte herstellen und so den gewohnten Fernzugriff ermöglichen.

Bluetooth Low Energy

Bluetooth Low Energy (BLE) verfügt zwar nur über eine geringe Reichweite, verbraucht aber kaum Energie und sorgt schon bei vielen Bluetooth-Kopfhörern für stabile Verbindungen. Damit eignet sich BLE vor allem für die Einrichtung neuer Geräte.

Matter Verbindung

Alle Deine Fragen zu Matter

Du erkennst die Produkte an dem Matter-Logo, das auf der Verpackung zu finden ist. Bei tink haben wir jedes kompatible Produkt mit einem speziellen Label auf der Website versehen, sodass Du sofort siehst, ob das Produkt mit Matter funktioniert. Auf dieser Seite findest Du eine Übersicht aller Matter-kompatiblen Produkte.

Jedes Matter-kompatible Gerät ist mit einem speziellen QR-Code ausgestattet. Diesen brauchst Du nur mit dem Smartphone zu scannen und schon wird die Verbindung automatisch hergestellt.

Matter ist kein Ökosystem und verfügt daher nicht über eine eigene App. Matter ist ein Kommunikationsprotokoll, das es Geräten unterschiedlicher Hersteller ermöglicht, mit verschiedenen Ökosystemen, wie Google Assistant, Amazon Alexa und Apple HomeKit, zusammenzuarbeiten. Du kannst dann entscheiden, welche App Du für die Steuerung Deines Smart Home verwenden möchtest. Das gilt also auch für die Nutzung des entsprechenden Sprachassistenten.

Für Produkte, die vor der Markteinführung von Matter auf den Markt gebracht wurden, gibt es möglicherweise ein Firmware-Update, mit dem die Matter-Kompatibilität freigeschaltet wird. Allerdings ist nicht jedes Produkt dafür geeignet, da Matter bestimmte Anforderungen an die Hardware eines Gerätes stellt. Einige Hersteller haben aus diesem Grund aktualisierte Varianten bestehender Produkte auf den Markt gebracht.

Die bekanntesten und wichtigsten Smart Home-Systeme, mit denen Matter arbeiten kann, sind Google Assistant, Apple HomeKit, Amazon Alexa und Samsung SmartThings.

Die Verwendung von Matter birgt nur wenige Sicherheitsrisiken. Es gibt drei Hauptfaktoren, die dies gewährleisten:

Lokale Kommunikation gewährleistet ein höheres Maß an Datenschutz, da die Verbindung zwischen den Geräten nicht über eine Bridge, einen Router oder eine Cloud hergestellt wird.

Security by Design ist die Bezeichnung für die Sicherheitsstandards, die Produkte erfüllen müssen, bevor sie Matter verwenden dürfen. Diese Normen sorgen vor allem dafür, dass Hackerangriffe und Abhörversuche auf Deine Geräte verhindert werden.

Blockchain-Technologie wird verwendet, um Softwareänderungen zu speichern. Das heißt, sie werden dezentral und transparent gespeichert und können von jedermann überprüft, jedoch nicht manipuliert werden.

Weitere Informationen über Konnektivität und Kompatibilität findest Du in unserem Blog

Jetzt lesen

Ein sicheres und zukunftsfähiges Smart Home

Vernetzung von Smart-Home-Systemen

Verbinde alle Deine Produkte aus verschiedenen Smart Home-Systemen mit Matter und sorge dafür, dass sie alle zusammenarbeiten. Du musst Dich nicht mehr für ein System entscheiden, sondern kannst einfach das individuell beste Produkt wählen.

Einfaches Einrichten

Die Installation Deiner Matter-kompatiblen Produkte ist ein Kinderspiel. Scanne einfach den QR-Code auf dem Gerät, und es wird automatisch mit Matter verbunden. Für den Installationsvorgang benötigst Du nicht einmal mehr die App des Herstellers.

Ohne Bridge oder Hub

Du brauchst keinen Hub oder eine Bridge, denn Matter verwandelt jedes kompatible Smart Home-Gerät in einen Zugangspunkt, der direkt oder lokal kommuniziert. Der Fernzugriff via Cloud einzelner Hersteller bleibt aber selbstverständlich auch weiterhin möglich.

Wähle Deinen Sprachassistenten

Mit Matter wählst Du aus, welchen Sprachassistenten Du verwenden möchtest. So kannst Du etwa Geräte von Google über Amazon Alexa oder Apple Siri steuern oder auch umgekehrt.

Unabhängig vom Internet

Die direkte und lokale Kommunikation zwischen Deinen Smart-Home-Geräten stellt sicher, dass Du Deine Geräte auch dann verwalten und steuern kannst, wenn die Internetverbindung mal ausfällt.

Blockchain & Sicherheit durch Design

Um die Kompatibilität mit Matter zu ermöglichen, muss ein Produkt den sogenannten "Security by Design"-Standard erfüllen. Diese Norm schützt Dich vor Lausch- und Hackerangriffen. Matter nutzt auch die Blockchain-Technologie, um den Code dezentral zu speichern. So bleiben alle Entwicklungen jederzeit transparent und nachvollziehbar.

Matter macht es Dir leicht

Matter macht es Dir leicht

Das Beste aus allen Welten

Dank Matter kannst Du Produkte verschiedener Hersteller in einem Smart Home-System kombinieren. Alles, was Du beachten musst, ist die Kompatibilität mit Matter. Damit arbeiten Produkte von Amazon, Google, eve, Samsung SmartThings und vielen anderen Anbietern Hand in Hand. Auf diese Weise rüstest Du Dein gesamtes Smart Home auf und stattest es mit den besten Produkten der einzelnen Anbieter aus.

Wähle Dein bevorzugtes Ökosystem

Matter verbindet verschiedene Ökosysteme, übernimmt aber nicht die Kontrolle über die Produkte. Du wählst selbst, welches Ökosystem Du für die Steuerung Deiner Geräte verwenden möchtest. So steuerst Du Dein gesamtes Smart Home über Deine bevorzugte App. Du kannst auch mehrere Ökosysteme gleichzeitig verwenden. Steuere zum Beispiel Deine vernetzte Beleuchtung über die Google Home-App und Deine smarten Thermostate mit Deiner Stimme über Apple Siri.

Ergebnisse anzeigen